Aktualisiert am 09.11.20145 um 19:00 Uhr
Home Neuigkeiten Aktivitäten Archiv Kontakt Sitemap Links Impressum Jubiläum

15 JAHRE HERZSELBSTHILFE WIENER NEUSTADT.

Informationen zum ico15jahre  Jubiläum!
Janis Grußworte

Es war im Herbst 1996. Ich musste über ein Wochenende im Krankenhaus bleiben. Nur ein Wochenende . . hat man mir versichert, danach könne ich wieder nach Hause gehen. Und es war so! Ich wurde tatsächlich am Montag entlassen . . . nach einem Wochenende . . . nach dem dreiunddreißigsten Wochenende. Ich hatte ein Vollservice, mit einem Aortenklappen-Ersatz und wurde medizinisch wieder hergestellt.

Als ich in meinen Alltag zurückkehrte, überkam mich große Unsicherheit. Was darf ich tun? Was muss ich lassen? Fragen über Fragen, und keine Hilfe greifbar. Mr. Google war ja leider noch nicht geboren. Also fing ich an die Antworten zu sammeln, im In- und im Ausland. Und so hatte ich es eines Tages erreicht, wieder gesellschaftsfähig zu werden.

Durch diese Selbsthilfe wurde ich wieder selbstsicherer, in mir kam nun die Frage auf, ob meine Leidensgenossen in WN auch solche Möglichkeiten finden werden wie ich?

Mein Traum von einer Selbsthilfegruppe entstand. Ich wollte meine Erfahrungen meinen Mitmenschen zu Verfügung stellen. Ich hatte ein Konzept, und dazu musste ich an vielen geschlossen Türen anklopfen: Ich brauchte einen Physiotherapeuten, einen Turnsaal, einen Raum für Zusammenkünfte etc.

Nach zehn Monaten Vorbereitung war es endlich soweit. Durch die Pressekonferenz am 16. April 1998 wurde mein Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Laufe der Zeit ist unsere Gruppe größer geworden. Jeder einzelne hat dazu beigetragen, dass wir seit 15 Jahren existieren. Wir sind kein Verein im herkömmlichen Sinne, sondern wir sind eine Freundschaftsgruppe, eine Familie. Wir tragen uns gegenseitig, sind füreinander da. Erfahrungsaustausch, Respekt und Annahme sind die Prinzipien, die uns stark machen.

Wenn Sie uns persönlich kennen lernen wollen, oder Teil dieser Familie werden wollen, sind Sie jederzeit herzlich willkommen.

Wir freuen uns, Ihnen in Kürze auf dieser Seite über unser Jubiläumsfest berichten zu können.

Danke, dass Sie vorbei geschaut haben.

Ihr

Jani
Jani A. Khaliq

Ruth's Bericht

Am 18. April war es so weit. Nach einem halben Jahr zum Teil sehr intensiver Vorbereitungen feierten wir im Gasthaus Friedam unser 15 jähriges Bestandsjubiläum. Viele Freunde, Förderer, Begleiter und Mitglieder waren in bester Feierlaune versammelt um die Gruppe hoch leben zu lassen. Ein Vereinschor war ins Leben gerufen worden und hatte einige Wochen nach der Gymnastik geprobt, um der Feier einen musikalischen Rahmen zu geben. Unter der Leitung und mit Gitarrenbegleitung von Doc Alex begann die Feier schwungvoll mit "Heut feiern wir die 15 Jahr." Die Köpfe einiger Vereinsmitglieder hatten geraucht, um zur Melodie von "O when the Saints" einen dem Anlass entsprechenden Text zu dichten.

Nach der Begrüßung durch Jani folgten die Grußworte der Gäste.
Stadträtin Margarete Sitz beglückwünschte Jani zu seiner Gruppe und zeigte sich begeistert von dem breiten Angebot unserer Gruppe.
Elfriede Schnabl und Mag. Renate Gamsjäger vom Dachverband der NÖ Selbsthilfegruppen überreichten eine Urkunde und bedankten sich bei Jani für sein 15 jähriges intensives Engagement in der Selbsthilfe, nicht nur für die eigene Gruppe.
Elfriede Schnabl erklärte uns in ihren Grußworten das A-E-I-O-U der Selbsthilfe:

A steht für Auffangen
Neuerkrankte und Wiedererkrankte nach der Diagnose auffangen. Hilflosigkeit, Ohnmacht und Verzweiflung, mitunter auch Hoffnungslosigkeit mit den Betroffenen aushalten und überwinden.

E steht für Ermutigen
Die Hand ausstrecken und einfach zur Seite stehen, damit Zuneigung und Kraft spürbar wird.

I steht für Informieren
Informieren über Hilfen zur Bewältigung der Krankheit. Wege und Möglichkeiten aufzeigen, die Erkrankung anzunehmen und damit zu leben. Wissen und Erfahrung weitergeben. Informationsveranstaltungen mit Ärzten und anderen Fachleuten organisieren.

O steht für Orientierung
Für Neuerkrankte ist es wichtig, zu sehen, dass Betroffene auch nach jahrelanger Erkrankung voll am Leben der Gemeinschaft teilnehmen und mit ihrer Krankheit umzugehen gelernt haben; dass Betroffene immer in Bewegung bleiben. (Bewegung ist Leben)

U steht für Unterhaltung
Geselligkeit und Feste verschönern den Alltag und bringen Freude ins Leben. Auf unsere Weihnachtsfeiern, Stammtische und Mittagessen nach den Wanderungen wollen wir nicht verzichten. Sie wünschte uns für die Zukunft alles Gute.

Nach dem Lied "I have a dream"
erzählte Jani in einer PowerPoint Präsentation vom Entstehen der Gruppe und ihrem Werdegang bis heute.
Wolfgang stellte in einer Fotoanimation das derzeitige Trainingskonzept vor.

Bevor wir uns am exzellenten warmen Buffet und an Elfis Mehlspeisen erfreuten beschloss der Chor den offiziellen Teil der Feier mit dem Lied "Die Gedanken sind frei".

In ausgelassener herzlich familiärer Stimmung feierten mit uns unter anderen:
Mag. Silvia Freynschlag-Futterknecht vom Niederösterreichischen Gesundheits- und Sozialfonds, Obfrau Elfriede Schnabl und Büroleiterin Mag. Renate Gamsjäger vom Dachverband der Niederösterreichischen Selbsthilfegruppen, Stadträtin Margarete Sitz, Gemeinderat Marco Sodomka, Amtsärztin Dr. Beata Bauer, Dr. Erhard Schnötzinger, Dr. Werner Kraus, Dr. Alexander Daxecker, Dr. Walter Hauer, Dr. Elisabeth und Dr. Johann Mikl, Mag. Michael Hergeth, Daniela Schnell, Birgit Raidl, Michael Beck von Messer Medical Group, Erika Buchinger von Wir Frauen Wiener Neustadt, Ing. Iris Daxecker von Care Diagnostica, Herr Salomon von der Druckerei Thalerhof, Mag. Oliver Fichtberger von der Kirche der Siebenten Tags Adventisten und Prokurist Franz Kabicher von der Wiener Neustädter Sparkasse.

Die Feier wurde unterstützt von:
NÖGUS, Wiener Neustädter Sparkasse, Gasthaus Friedam; und wie immer versüßt von Elfi Gärtner.

Wer, was und wie feierte ist in der Fotogalerie zum Juberlfest zu betrachten!

Weiters können sie die Diashow "Wir trainieren nach Konzept ..." ansehen bzw. downloaden.
Entweder als Video Icon avi-Datei  (496 635 KB) oder als  Video Icon wmv-Datei  (36 031 KB)

Sie befinden sich hier: Start » Jubiläum